Schlagwörter

, , , , ,

Mit Marc Faber haben wir uns schon hier beschäftigt. Dort sprach ich von Schleifen.

Mein letzter Artikel zeigt auf, daß ein Mittelchen zur Verlängerung der Schleifen des Kapitalismus auch sehr unorthodox sein kann.

Die Enteignung aller Sparer durch eine Null-Zins-Politik. Was passiert dadurch? Das wertlose Papiergeld wird reduziert . Eine Eiterblase wird angestochen. Eiter fließt ab. Ein Platzen wird vorerst verhindert.

Manche nennen es kalte Enteignung. Hier wird nämlich eine heilige Kuh des Kapitalismus geschlachtet, um ihn am Leben zu erhalten.

Man rüttelt am BGE des Privatiers!!!

Alles nicht so wild. Enteignet werden nur Kleinsparer. Das gemeine Sklavenpack. Der Privatier hat ein Bruchteil seines Vermögens in Papiergeld angelegt.

Das Spiel geht weiter.