Schlagwörter

, , , , , , ,

Helmut Schmidt, der kettenrauchende Alt-Kanzler, spricht endlich Klartext.

Seit dem Zweiten Weltkrieg hätten nur der Brite Winston Churchill und der Franzose Charles de Gaulle herausgeragt. Die Qualität europäischer Staats- und Regierungschefs sei immer weiter gesunken, habe der SPD-Politiker bei seinem „Abschiedsbesuch“ in Russland gesagt.

Da spricht er mir aus dem Herzen. Und – er setzt ein Zeichen gegen Gauck, weil er dies gegenüber Putin äußert.

Die Kritik ging offenbar soweit, dass sich Putin veranlasst sah, seine europäischen Kollegen in Schutz zu nehmen.

Auch das eine große Geste eines sympathischen Staatsmannes. Putin tritt nicht zurück. Er streichelt die kalten Krieger der EU.

Ein denkwürdiges Treffen.

( Zitate aus dem Spiegel )