Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Das hörte ich heute auf einem Hundescheißplatz. Das ist ein Rasen, der auch noch 9 Tage vor Weihnachten gemäht wird. Dort vereinigen sich Kleinkinder und Hundescheiße.

Aber ich wollte ja darüber berichten, daß ich ruhiger schlafe, seitdem die Kriegswehr am Hindukusch ist.

Denn ich hatte davor schreckliche Träume. Da ritten Muselmanen auf Kamelen oder Mauleseln durch Berlin und der Fernsehturm stürzte ein. Er fiel in sich zusammen.

Weil der so lang ist, schlug seine Spitze fast bei mir ein.

So um die 3100 Soldaten der BRD beschützen meinen Schlaf. Und die Kriegsministerin war jetzt auch da und stärkte die Moral unser Brunnenbauer und Mohnzüchter.

Man kann ja denken, was man will – aber schließlich ist das Gefühl der Sicherheit ein gutes.

Oder?