Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Die Hamburgerin Angelika Kasner wurde im Bezirk Neubrandenburg aufgezogen. Ich auch. Von daher kann ich gut beurteilen, wie sie aufgewachsen ist.

In meiner Klasse an der POS war eine außergewöhnlich schöne Tochter eines Pfarrers. Sie war nie bei den jungen Pionieren. Nie in der FDJ. Das vertrug sich nicht mit dem christlichen Glauben. Sie war sehr gut in der Schule. Aber durfte natürlich kein Abitur machen –  an der EOS. Eine Berufsausbildung mit Abitur war aber möglich. Sie hat es nie bereut. Heute wohnt sie in Celle. Wir haben damals viel geredet und gefickt.

Die Hamburger Kasners waren natürlich opportun. Pioniere und FDJ paßten ins Weltbild eines Hamburger Pfarrers, der in Templin predigte. Angela mischte überall mit. Völlig gegen im Strom. ( Der sie später ins Kanzleramt brachte…)

Angela machte bei allen Russisch-Olympiaden mit; ich bei allen Mathematik-Olympiaden. Man muß schon eine Vorliebe für etwas haben, wenn man dort teilnimmt.

Bei Angela hört sich das heute anders an. Ihre Freunde sind schon immer die Amerikaner. So wie ich schon immer unsere POS – Strickstunde liebte. ( Die es gar nicht gab. )

P.S. Von Templin bis ins Kanzleramt sind es 77 km.