Schlagwörter

, , , , , , ,

Es sind mittlerweile 226 Tage vergangen, seitdem die ersten NSA-Dokumente aus dem Fundus von Edward Snowden veröffentlicht wurden. Am Freitag wird sich der US-Präsident nach all dieser Zeit ausführlich in der Sache äußern, will die Konsequenzen aus der Späh-Affäre ziehen.

Aber ich liebe euch doch alle! Oder?

Doch im Hauptquartier der NSA in Fort Meade in Maryland müssen sie sich keine Sorgen machen: Obama wird ihrer Arbeit keineswegs die Grundlagen entziehen; ihnen droht kein Neuanfang, keine breit angelegte Kritik.

Hatte jemand das Gegenteil erwartet? Ich zumindest nicht.

Also:  Hier weiterlesen