Schlagwörter

, , , , , ,

Und bricht die Nacht
so wird es hell,
rosa Licht, gespendet von Tausenden
für unzählige Schlaflose;
wirf ab den Zwang
der alles hört und weiß,
und Moral auferlegt –
die doch nur hindert,
freigeistig mit Körpern fordernd;
es ist junges Blut, und wächst
mit jeder Stunde,
trink dieses Wasser und vergiß,
vergib und spür,
welches Glück im Grase liegt,
eine Welt für dich
und Wein, süßer Wein…

(August 1985)

Advertisements