Schlagwörter

, , , , ,

Es ist einiges im Argen in der Hauptstadt. Dazu existiert ein Geheimpapier in der Berliner Polizei. Die gefährlichsten Orte wurden bisher nicht publik gemacht.

Stefan Redlich, Sprecher der Berliner Polizei, sagt: „Mit der Bekanntgabe würde das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung negativ beeinflusst.“ Außerdem solle verhindert werden, dass diese Orte stigmatisiert werden.

Das Sicherheitsgefühl ist schon lange weg. Aber woher soll die Polizei das wissen.

Hier also die Orte:

Hardenbergplatz ● Spandauer Altstadt und Arcaden ● Joachimstaler Straße ● Stuttgarter Platz ● Wilmersdorfer Straße ● Kantstraße ● Alexanderplatz ● Tiergarten Süd ● Oranienburger Straße ● U-Bahnlinie 9 ● Weinbergspark ● U-Bahnlinie 8 ● Leopoldplatz ● Schöneberg Nord ● Kottbusser Tor und Umgebung ● Hasenheide ● Hermannplatz und Umgebung ● Görlitzer Park ● Görlitzer Bahnhof ● Lausitzer Platz ● Hermannstraße ● U-Bahnhof Hallesches Tor ● „RAW-Gelände“

Ist irgendjemand überrascht? Ich zumindest nicht. Nun ist es ja auch nicht mehr geheim.

>> Der ganze Artikel in der Bild <<