Schlagwörter

, , , , , , ,

Gemeint ist der gewöhnliche Lohnsklave im Kapitalismus, der Arbeit leistet – also gibt.

Unverständlich, wie im westdeutschen Sprachgebrauch Tatsachen verdreht werden.

Der Lohnsklave verkauft seine Arbeit(skraft) für ein Butterbrot. Er ist also der Arbeitgeber.