Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Unlängst behauptete ein Vertreter der Journaille, mein Block wäre mit einem Rechtsdrall ausgestattet und ich würde Spam produzieren.

Anlaß war dieser Artikel: Zensurheberrecht.

Das Traurigste daran ist, daß dieser Krawall-Muschi-Pressevertreter 1975 in Magdeburg geboren wurde und jetzt als Comic-Interpret in Leipzig lebt.

Zu den Vorwürfen:

1. Ja – ich möchte gern in einem Rechtsstaat leben. Die BRD ist aber kein solcher.

2. Wenn der Staat einem Bürger antwortet und gleichzeitig diese Antwort als geheim einstuft, dann ist was faul im Staate (Dänemark).

3. Wenn sich westdeutsche Journalisten nicht für den Scheiß interessieren, durch den sie jeden Tag waten, dann sollten sie die Schnauze halten.

Mal abgesehen davon, daß die BRD kein Bildungssystem hat – es wäre doch wünschenswert, daß die Journaille zumindest die deutsche Sprache beherrschen würde.

Die Generation Tellkamp kriecht noch in das kleinste Arschloch rein…

P.S. Ich bin ein Altkommunist aus der DDR – so wie die von den Westdeutschen gewählte Bundeskanzlerin Merkel.