Schlagwörter

, , , , , , , , ,

So kommt es mir vor, wenn ich in diversen westdeutschen Blocks oder Zeitschriften lese.

In Ostdeutschland verspürt man Abscheu über jemanden, der (während seiner Arbeitszeit) Bilder von nackten Kindern betrachtet und kauft.

In Westdeutschland ist er ein Opfer der Justiz.

Also mal ehrlich: Wenn ich mir eine Waffe kaufe, habe ich auch vor, sie einzusetzen. Ich sitze nicht nur davor und onaniere stundenlang. Wenn ich mir ein Brötchen kaufe, dann will ich es essen.

Irgend etwas stimmt nicht in diesem Land. Denn wer nackte Kinder für sein Wohlgefühl braucht, ist krank.

Zu den Fakten:

Ein Brief, der unverschlossen eine Woche lang innerhalb des Landes umherreiste.

Ein BundestagsNotebook, das plötzlich verschwunden ist.

Ein Edathy, der plötzlich im Ausland ist.

Dazu nochmal  Telepolis