Schlagwörter

, , , , ,

Das haben sich unsere Abgeordneten doch wirklich verdient.

Der Bundestag hat eine Erhöhung der Diäten um rund zehn Prozent für seine Abgeordneten beschlossen. Ab Januar 2015 steigen die Bezüge um 830 auf dann 9082 Euro.

Sie schuften und schindern und laden nebenbei Kinderpornos im Bundestag herunter. So etwas muß belohnt werden.

Einschnitte gibt es bei der Altersversorgung. Ausgeschiedene Abgeordnete können künftig frühestens mit 63 Jahren eine Altersversorgung mit Abschlägen bekommen, bisher ging dies mit 57 Jahren ohne Abschläge.

Die Ärmsten! Haben die nicht damals die Rente mit 67 beschlossen?

Sind selbst mit 57 Jahren abgetaucht?

Ja – das ist doch irgendwie schlüssig.

Süddeutsche Zeitung