Schlagwörter

, , , , , , ,

Der von der Adenauer-Stiftung manipulierte und ausgebildete Rummelboxer Klitschko hat die Hosen voll und schleicht sich von der Bühne. Aber er bringt zumindest noch einen Oligarchen ins Spiel. Pjotr Poroschenko.

Das nennt man Demokratie. Kriminelle unter sich. Denn auch unsere atombombenwerfende Merkel-Freundin Julia Timoschenko kandidiert.

Aber zurück zum Schokoladen-König Poroschenko.

Er war bereits Außenminister und Wirtschaftsminister der Ukraine und wurde 2013 von der Wirtschaftszeitschrift „Forbes“ auf Platz sieben der ukrainischen Oligarchen, mit einem geschätzten Vermögen von 1,6 Milliarden Dollar, gelistet.

Na – noch Fragen? Nö. Zumindest war er doch fleißig. Mit ehrlicher Arbeit hat er ein kleines Vermögen geschaffen. Ein Garant der westlichen Demokratie.