Schlagwörter

, , , , , , ,

Demnach ist die Finanzlobby mit Abstand die stärkste in Brüssel. Insgesamt werden jährlich von mindestens 1.700 Lobbyisten mindestens 120 Millionen Euro ausgegeben, um die Interessen der Banken, Versicherungsunternehmen und Investment Fonds an die richtige Adresse zu bringen. Mit über 700 Organisationen sei die Finanzlobby in Brüssel vertreten und würde damit die Zahl der zivilgesellschaftlichen Organisationen und der Gewerkschaften um mindestens das 7-fache übertreffen. Vergleiche man die Gelder, welche die Finanzlobby ausgebe, mit Ausgaben anderer Lobbygruppen, so habe sie mehr als das 30-fache ausgegeben.

Mein Kommentar dazu: Der Faschismus auf dem Vormarsch. Gekleidet im Schafsfell der sogenannten „Demokratie“.

Telepolis