Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Die von Russland geforderten neuen Preise seien nicht marktkonform, ungerechtfertigt und inakzeptabel, sagte der Chef des staatlichen Energiekonzerns Naftogaz, Andrij Kobolew, in einem am Samstag verbreiteten Interview.

Tja – der Kapitalismus ist manchmal ungerecht. Und nicht marktkonform, ungerechtfertigt und inakzeptabel. Da bin ich seiner Meinung. Da ich seit 1990 im Kapitalismus leben darf, soll, muß...

Aber auch Herr Kobolew wird irgendwann begreifen, wie IWF und EU und andere kaptalistische Organe funktionieren. Das Geheule der neuen Regierung beginnt schon, bevor sie im Schlamm und Elend der Profitmacherei-um-jeden-Preis versinken darf.

Wenn mir mein Strom – oder Gaspreis zu hoch erscheint, stelle ich also die Zahlung ein. Was passiert dann im Kapitalismus? Der Anbieter dreht den Hahn zu. Oder?

Kobolew wird ganz schnell begreifen müssen, welches Spiel der Westen in der Ukraine betreibt.

Aber noch wirkt die Droge, die man ihm verabreicht hat.

Das Erwachen bzw. der Entzug werden grausam sein. Wir haben das durch – wir in Ostdeutschland.

Tip an Kobolew – falls mal das Kackpapier unakzeptabel teuer werden sollte, dann nimmst du natürlich den Finger, um deinen Arsch abzuwischen. Den Finger säuberst du in deinem Mund. Alles klar du 5jähriger Bub?

Reuters

P.S. Ich will fair bleiben – natürlich könnte Herr Kobolew das Gas auch in der EUSA einkaufen. Zu marktkonformen, gerechtfertigten und akzeptablen Preisen.

Warum zum Teufel macht er das nicht???