Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Morgen fahre ich wieder an mein Haff. Ich habe gut vorgearbeitet.

Es werden 4 Tage zwischen Wald und Meer. Ich freue mich. Morgens im Sonnenaufgang mit dem Ankerplast rausfahren und die Angel auswerfen. Hoffen auf brauchbare Barsche. Abends den Grill anfeuern und die Barsche in Alufolie drauflegen. Ein Bier dazu. Oder zwei…

Fischreiher, Schwäne, Möwen beobachten und einfach nur staunen.

Karfreitag beginnt das Osterfest. Ich werde auch zu den traditionellen Osterfeuern gehen – und wieder gibt es Bier und Gesänge. Und vielleicht normale Gespräche. Das ist ungewiß.

Ach ja – natürlich wird es wieder eine meiner legendären Feiertagsgeschichten geben. Ich habe eine Idee – vielleicht gelingt die Umsetzung.

Alle anderen Themen leiden momentan unter den Eskalationsbestrebungen des Westens – der EUSA – in der Ukraine.

Aber wir bleiben ruhig und beobachten – denn mehr können wir nicht.