Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Aufmerksame Leser wissen es noch – schon vor 2022 verschwanden der Euro, das Schengen-Abkommen und auch die EU. Die neoliberalen Träume zerplatzten wie Seifenblasen. Aber die bis dahin angehäufte Staatsverschuldung war bedrohlich.

Schon 2020 wurde sämtliches Bargeld abgeschafft. Es gab nur noch Geld in elektronischer Form. Damit wollte die damalige schwarz-rote Regierung die totale Kontrolle über das Volk haben. Flankiert von Überwachung jedweder Art. Es gelang auch teilweise. Aber die Nebeneffekte wurden nicht bedacht. Sämtliche Schwarzarbeit konnte nur noch über einen Tauschhandel stattfinden – das trieb natürlich die Zahl der Bedürftigen immens in die Höhe.

Die LINKE veranlasste nach ihrem Machtantritt 2022 den Austritt aus der NATO. Weiterhin wurde der Rüstungsetat um 90 Prozent gesenkt und eingefroren. Riesige Geldmengen flossen in Sozialfonds.

Außenpolitisch hatte sich auch viel getan. Katalonien und das Baskenland wurden 2023 eigenständige Staaten. Im selben Jahr traten Bayern und Baden-Würtemberg aus der deutschen Föderation aus. 2024 verließen Schottland Großbritannien und Venezien Italien.

Den sogenannten Bankenstaaten Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und Österreich ging es nach der Aufhebung des Bankgeheimnisses nicht gut. Das Geld wanderte nach Südostasien. Erst 2028 erholten sich diese Staaten, indem sie die alten Vorschriften über Bord warfen.

In Südafrika und Brasilien schlitterte man von einer Krise in die andere. Korrupte Regierungen schafften Geld beiseite und ließen das Volk verarmen.

Der weltweite Massentourismus in die klassischen Urlaubsländer sank dramatisch. Nur 10 Prozent der Bevölkerung Europas konnten noch Urlaub im Ausland machen.

Was also geschah von 2022 bis 2027 in der BRD?

Es gab einen wirtschaftlichen und sozialen Aufschwung. Auch Kinder von armen Eltern konnten studieren. Bildung war wieder kostenfrei – wie schon einmal in der deutschen Geschichte. Es wurde bezahlbarer Wohnraum geschaffen – die Elendsviertel verschwanden allmählich. Gleichzeitig wurde die Anzahl der Privatbanken limitiert – auf 5.

Das alles brachte Hoffnung und Zuversicht. Trotzdem wurde die Linke 2027 bei den Wahlen abgestraft. Warum?

Diese rhethorische Frage stellt Immanuel in seinem Referat im Jahr 2032. Eine Frage, die für ihn Folgen haben wird.

Advertisements