Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Das Revolverblatt aus Süddeutschland würde Goebbels alle Ehre machen.

Der Bundesnachrichtendienst (BND) ist davon überzeugt, dass im Osten der Ukraine etliche Hundert Söldner einer privaten amerikanischen Sicherheitsfirma gegen die prorussischen Separatisten kämpfen. So jedenfalls hat es ein Vertreter des BND vor einigen Tagen im Kanzleramt vorgetragen.

Ich persönlich finde es ganz großartig, daß selbst ein Geheimdienst schon erkannt hat, was in der Ukraine geschieht. Aber es ist lt. der SZ ja nur ein Gerücht.

Noch ein Gerücht aus dem Focus:

Der Sohn von US-Vizepräsident Joe Biden und ein früherer Berater des heutigen amerikanischen Außenministers John Kerry sind in das Direktorium des privaten ukrainischen Öl- und Gasunternehmens Burisma berufen worden.

Die Krawall-Muschi-Medien heizen die Gerüchteküche an. Oder wie soll man das verstehen?