Schlagwörter

, , , , , ,

… kann so eine gemeinnützige und humane Organisation wie die WTO natürlich nicht dulden. Daran scheiterte nun das Handelsabkommen mit Indien.

Indien wird sofort beschimpft. Nationalismus entdeckt die FAZ. Klar – wer die eigene Bevölkerung nicht verhungern läßt, ist nationalistisch.

Die WTO hat natürlich wie alle anderen globalen Organisationen nur ein Ziel: Den Wohlstand fördern. Dieser ganze Blödsinn steht in der FAZ und bestimmt wortgleich in 100 anderen Schmutzblättchen.

Ich finde es auch abscheulich, Menschen nicht verhungern zu lassen und dadurch den Profit von irgendwelchen Konzernen zu schmälern.

Nein. Natürlich nicht. Ich weiß, wie wichtig Grundnahrungsmittel sind. Ich habe erleben dürfen, was ein Sozialsystem ist. Aber das war vor 1990.

Die Propaganda des Westens war vor 1990 bedeutend besser – heute gibt man sich nicht mal mehr Mühe, die Lügen zu verschleiern, da es kein alternatives System mehr gibt.

Wer wollte diese Welt auch im Osten? Die Merkels und Gaucks?