Schlagwörter

, , , , , , , ,

Ursprünglich hatte das Wort Sanktionierung etwas mit sanctio :Heilung, Bestätigung oder Anerkennung zu tun.

Das muß lange her sein. Bei den Griechen wars vielleicht noch so.

Denn seitdem die USA die Welt beherrschen, hat sanctio nur noch mit Strafandrohung oder Bestrafung zu tun. Mit angeblicher Rechtsgrundlage. Schauen wir uns doch mal um. Nach der Rechtsgrundlage.

Da werden wir nicht fündig. Dafür kann es nur zwei mögliche Gründe geben:

1. Wir sind einfach zu blöd, diese zu finden.
2. Es gibt keine Rechtsgrundlage.

Wenn wir die erste Annahme ausschließen – weil wir ja nicht alle blöd sein können – bleibt nur Punkt 2.

Wenn wir jetzt Punkt 2 als möglichen Grund für unsere Nichtfindung auserwählt haben, ergibt sich zwangsläufig Punkt 3.

3. Der Sanktionierer lügt.

Und da wird es spannend. Die EUSA und ihre Vasallen ( Kanada, Schweiz Japan, Australien ) lügen also. Und verhängen Sanktionen.

Fragt mal bei euren Landsleuten nach, wem diese Sanktionen etwas bedeuten. Ich machte das bereits in Ostdeutschland – und ihr jetzt in den anderen Ländern.

Und jetzt bin ich wieder bei der Überschrift:

Der Sanktionierte (Rußland) versucht seine Sanktionierer zu heilen.