Schlagwörter

, , , , , ,


Nach 24 Jahren CDU und ohne Überwachung könnte heute wieder die Stasi das kleine grüne Bundesland übernehmen. Die Bürger befürchten das Schlimmste. Zuletzt steuerte eine CDU/FDJ-Sekretärin das Boot. Die wurde aber weggemobbt.

Die Thüringer haben es nicht leicht. Nach 24 Jahren im Paradies – ohne Arbeitslosigkeit, Enteignung und Bespitzelung droht nun der Super-GAU. Verantwortlich dafür ist ausgerechnet ein westdeutscher Gewerkschaftsfunktionär namens Ramelow.

Ich kann nur allen Thüringern empfehlen, noch vor dem Mauerbau und der Zwangskollektivierung, zu türmen. Es gibt GottseiDank noch ein paar standhafte Bundesländer, wo es sich gut leben läßt. Ohne Überwachung und Enteignung. Dank der christlichen Parteien.

Liebe Thüringer – verlaßt sofort das Land und bittet irgendwo um Asyl. In Afghanistan, Irak, Syrien oder Libyen. Überall dort, wo Demokratien herbeigebombt wurden.

Wenn heute dieser westdeutsche Kommunist Ramelow gewählt wird, wird es richtig schlimm. Wir in Berlin wissen das. Hier regierten die Kommunisten zusammen mit Wowereit auch zehn Jahre. Sie haben das Blindengeld gestrichen, die Sozialmieten erhöht, die Armut gefördert.

Die Kommunisten zerstören den Sozialstaat. Und deshalb ist die Aufregung in den Medien so groß. Berechtigt.

Also packt alles auf euren Bollerwagen und zieht hinaus. Meine Hoffnung auf ein besseres Leben wird euch begleiten. Erinnert euch an die harten Zeiten 1944/1945, als schon mal viele mit dem Bollerwagen vor den Kommunisten fliehen mußten. Westwärts. Da liegt das Glück.

P.S. Schleimpilz gewählt. Glückwunsch an alle Bollerwagen!

Werbeanzeigen