Schlagwörter

, , , , ,

ölBefassen wir uns mal mit einer Prognose, die 2008 gemacht wurde. Da wurde ein Ölpreis von 150 Dollar pro Barrel genannt – für das Jahr 2013. Nun gut – zur Zeit liegt der Preis unter 60 Dollar.

Die Experten von damals – das DIW – müssten jetzt zumindest eine Erklärung finden. Denn man hat wie immer völlig daneben gelegen. Ich weiß, lächerliche 90 Dollar liegen zwischen Realität und Prognose.

Für 2018 wurde ein Preis von 200 Dollar ausgerufen. Damals. Das kann ja noch eintreten. Denn schauen wir doch mal, warum der Ölpreis so niedrig ist.

In Krisen- oder Kriegszeiten steigt der Erdölpreis bekanntlich. Demnach leben wir zur Zeit in krisenfreien Zeiten.

Jetzt lesen wir mal ganz entspannt, was die Experten heute so glauben.

Also Fracking plus sinkende Nachfrage brachten den überraschenden Preisverfall.

Man hofft jetzt wieder auf einen Ölpreis von ca. 90 Dollar.

Ich weiß, daß alles ganz anders kommen wird. Es gibt nämlich Spekulationsgeschäfte. Die werden an der Börse getätigt.

Davon haben diese selbsternannten Propheten noch nichts gehört. Woher auch – die Börse ist streng geheim. Nur investigative Menschen wie ich wissen überhaupt von ihrer Existenz.

Fragen wir vom Ende her: Wem schadet dieser niedrige Ölpreis am meisten? Wer gewinnt am meisten?

Diese lächerlichen Fragen kann jeder für sich selbst beantworten. Und wir sind dann schon einmal viel besser als diese Experten.

Wir sind politisch interessiert und haben etwas Bildung.