Schlagwörter

, , , , , , , ,

Das steht so bei Spon. Ich mußte den Artikel zweimal lesen – aber bin mir immer noch nicht sicher, ob das Satire ist. Der Artikel ist unter Politik/ Ausland eingeordnet.

Im Kampf gegen Separatisten hatte die Regierung in Kiew vor wenigen Tagen mit der Bewaffnung von etwa 100.000 Reservisten begonnen. Seitdem flohen zahlreiche Einberufene in benachbarte EU-Staaten oder nach Russland.

Fangen wir mit den Nachbarn an. Rumänien, Polen und die Slovakei nehmen also Fahnenflüchtige auf. Bekommen die dort politisches Asyl? Diese wichtige Frage wird leider nicht gestellt.

Denn die Ukraine ist doch zutiefst demokratisch und auf EU-Kurs. Wie können denn EU-Länder solche Feiglinge aufnehmen? Immerhin beschützt uns die Ukraine vor den bösen Russen.

Vielleicht stellt sich mal ein Journalist diese Frage. Aber ich glaube nicht daran.

Rußland. Nach Rußland flüchten die Zivilisten als auch Reservisten. In übergroßer Mehrheit. Obwohl angeblich Rußland Krieg gegen die Ukraine führt.

Das ergibt doch nun keinen Sinn. Man flüchtet zu dem, der sein Land mit Krieg überzieht?

Spon stellt sich diese Fragen nicht. Die Antworten würden auch nicht ins Konzept passen.

Und zuletzt: Warum flüchten die Ukrainer? Warum wollen sie ihre Heimat nicht verteidigen? Spon stört sich auch daran nicht. Denn auch diese Antwort paßt nicht ins erfundene Weltbild.

Drei Widersprüche in nur zwei Sätzen beim Spiegel – aber wer bemerkt das überhaupt noch.

P.S. Abstimmung mit den Füßen nannte man das, als Menschen aus der DDR flüchteten – 1989. Wie benennen wir das in der Ukraine 2015?