Schlagwörter

, , ,

Reinhard Fißler singt sang.

Du, glaube kein Wort
glaub nichts von dem was man so spricht.
Was man von dir sagt und so erzählt
gilt für mich nicht.
Und wächst hinter vorgehaltener Hand ein Lügenwald
ist er nur gebaut oft lock `rem Sand
und ohne Halt.
Denn ich hab in mir dein Wort
wenn `s auch viele schon gehört von dir.
Und für mich ist dieses Wort
mehr als nur ein Spiel,
sag dir was ich fühl `,
spüre deine Liebe.

Und dann flieht der Tag in die Nacht.
Was zurück bleibt, was er gebracht.
Schließ die Wärme deiner Hand ein.

Heiß fühl ich die Perlen auf der Haut,
es ist noch Zeit.
Noch ist alles still
noch stört kein Laut die Zweisamkeit.
Dann spricht nur die Liebe ganz allein
in dieser Nacht.
Und kein böses Wort dringt in uns ein
durch diese Nacht.
Viel zu schnell vergeht die Zeit
wie ein schöner Traum ist dein Gesicht.
und ich schließ die Tür ganz leis `.
das die Träume sind.
Und ganz tief in mir
hab ich deine Liebe.

Und dann flieht die Nacht in den Tag
was zurück bleibt, was sie mir gab.
wird den ganzen Tag in mir sein.

>>Nur zuhören.<<