Schlagwörter

, , , , , ,

So fühlen sich viele Ostdeutsche. So fühlen sich auch viele andere, die hier geboren wurden, aber andere Wurzeln haben.

Wir sind Ausländer und nicht willkommen. Ob Ossi oder Türke, Iraker oder Russe – es trifft uns die gleiche Abneigung.

Gerade deswegen sollte das erwähnt werden. Wenn ein paar Sachsen das anders sehen, dann soll es so sein.

Wenn einige Menschen nicht bemerken, zu welcher Klasse sie gehören, dann ist ihnen nicht zu helfen.

Wenn Kriminalität und Gewalt exorbitante Ausmaße erreicht haben, dann liegt das nicht an den Nationalitäten, die sich hier treffen. Sondern am System.

Armut und Hunger bringen Gewalt und Kriminalität. Fliegt einfach mal nach Rio.

Wer vergessen hat, wie er früher gelebt hat – dem kann niemand helfen.

Wer nur an der Oberfläche kratzt, sollte sich nicht äußern, sondern Maniküretermine wahrnehmen.