Schlagwörter

, , , ,

Da die Nachrichtenlage nicht viel her gibt, besuchen wir in den nächsten Tagen die Mondstadt. Es ist vielleicht das Klügste, der Realität von Heute zu entfliehen, um in der Realität von Übermorgen anzukommen.

Jaja – es klemmt in dieser Saga. So ist das, wenn der Kopf nicht frei ist. Aus welchen Gründen auch immer.

Aber nun sitze ich vor meinem Teich und vergesse die wirkliche Welt und ihre Marktschreier.

Advertisements