Schlagwörter

, , , ,

Der Südwesten Westberlins ist ein Paradies für Wohlhabende.

Dafür fallen die Schulen in sich zusammen. Gleich drei sind es. Sie dürften schon lange nicht mehr stehen. Das marode Westberlin.

Dass die drei Gebäude einsturzgefährdet sind, fiel bei einer turnusmäßigen Überprüfung des Brandschutzes im Oktober auf. „Im Rahmen dieser Begehung wurde festgestellt, dass es nur eine befristete Baugenehmigung für diese Gebäude gab.“

Jetzt findet der Unterricht in Turnhallen stand. Da brauchen sich Flüchtlingskinder nicht umgewöhnen. Sie wohnen ja auch in Turnhallen oder Containern. Sehr praktisch.

Wie mag das erst in ärmeren Ländern gewesen sein – z.B. in der DDR? Ich zumindest habe so etwas nicht erlebt.