Schlagwörter

, , , , , ,

Üble Berufsgruppen in der freien und sozialen Marktwirtschaft.

Nun versteigen sich die Krawall-Muschi-Medien / Blogs zu der Behauptung, daß es ohne diese Berufsgruppen besser bestellt wäre in der BRD.

Die Schlepper sind es angeblich , die Flüchtlinge veranlassen, sich in Todesgefahr zu begeben.

Die Drogendealer sind es, die kapitalistische Persönlichkeiten veranlassen, Drogen zu nehmen.

Die Zuhälter sind es, die Frauen veranlassen, sich zu prostituieren.

Alles stimmt nicht. Alles ist verlogen und dumm.

Die o.g. Berufsgruppen üben lediglich eine Großhandelsfunktion in einer sogenannten Marktwirtschaft aus. Mehr nicht.

Und der Großhandel ist nur eine Erscheinung, aber nie die Ursache irgendwelcher Verhaltensweisen.

Übrigens werden Drogendealer und Zuhälter in der freien westlichen Welt stillschweigend geduldet. Denn sie sind Teil des Systems.

Nun die gespielte Empörung über die höchst ehrenwerte Berufsgruppe der Menschengroßhändler – wieso das denn?

Es dient zur Ablenkung und zur Indoktrinierung des Stimmviehs.

Denn jeder normale Mensch weiß, daß es diese Berufsgruppen nur gibt, um Profite zu erzielen.

Huren, Drogenkonsumenten oder Flüchtlinge gab und gibt es schon immer.

Vielleicht sollte man die Medien- und Bloggerwelt der BRD nur noch als Kindergarten bezeichnen. Denn so verhält sie sich.

Sie ist nicht mal mehr auf Krawall-Muschi-Niveau.

Das ist ein Werteverfall des Westens. Man könnte echte Tränen vergießen, wenn noch welche da wären.