Schlagwörter

, , , , , , ,

Jetzt hat er zwei Jobs. Wann kommt er noch zum Golfspielen? Oder zum Flippern?

Weise hat es nicht leicht. Als Verwalter der nicht verwertbaren deutschen Menschenmasse muß er nun auch noch die nicht verwertbaren Nichtdeutschen verwalten.

Er hätte den Job ablehnen können. Also bedauern wir ihn nicht.

Das Amt des BAMF-Präsidenten sei einer der schwierigsten Posten, der in Deutschland zur Zeit zu vergeben sei. Weise habe ohne den „Hauch einer Bedingung“ seine Bereitschaft erklärt, diese große Aufgabe zu übernehmen, sagte de Maizière.

Thomas de M.  – der Sandkastenfreund der Hamburger Kanzlerin. Der Ring schließt sich. Der westdeutsche Klüngel sortiert sich neu. Manche nennen das auch Demokratie.

Da wir beobachten können, wie erfolgreich Weise die Arbeitslosigkeit verwaltet, wird er auch dieses Amt ausfüllen. Thomas de M. hat ihn vorgeschlagen. Das kann nur gut ausgehen.

Ganz ehrlich: Ich möchte dieses verkaufte Land verlassen – so wahr mir Gott helfe.