Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Als Schröder und seine Spießgesellen vor 10 Jahren Hartz IV einführten, verwiesen sie natürlich auf die sogenannte Globalisierung.

Was auch immer das sein mag aus grünstichiger Sicht eines Sozialdemokraten.

Nun hat die sogenannte Globalisierung andere Auswirkungen, als die Sozialdemokraten befürchteten. Das ist Pech. Denn ihr Wissensstand gibt nicht mehr her.

Die BRD ist total wettbewerbsfähig und sicher. Was nicht paßt, wird passend gemacht. Ein einzigartiger Propagandaapparat sorgt fürs Wohlgefühl.

Plötzlich und unerwartet kamen mit (oder durch?) Hartz IV die Krisen. Man mußte sie mit entschärfenden Namen versehen, damit sie nicht so bedrohlich wirken. Europa wurde trotzdem zum Trümmerfeld.

Oberflächlich gesehen schaffen wir das schon. Blickt man weiter, dann schaffen wir nichts.

Die Völkerwanderung wurde auch durch uns verursacht. Egal, woher sie kommen – sie haben das Recht dazu. Denn der Bestohlene darf sich seinen Teil wiederholen.

Das passiert zur Zeit. Ausgelöst wurde dieser Massenansturm nicht durch die Hamburgerin – ausgelöst wurde er durch die Freiheitsbestrebungen ihrer Freunde aus dem Kuhjungenland.

Ukraine. Dort ging alles schief. Von dort sollten die Flüchtlinge kommen. So war die Planung der rührseligen NGOs aus Übersee. Milliarden Dollars versickerten in einem sinnlosen Projekt.

Afrika und Nahost. Hier geht die Rechnung auf. Nach Destabilisierung und künstlichen Bürgerkriegen flüchten die Menschen. Nach Europa. Das bringt Unruhe. Das ist gut so.

Denn ein Bürgerkrieg in Europa hätte nur einen Sieger: Das Kuhjungenland.

So laufen die Planungen. Natürlich ist alles geheim – aber doch zu offensichtlich. Die Kuhjungen haben zur Zeit drei Feinde: Europa, Rußland und China.

Alles andere ist nicht wichtig. Ob Taliban oder IS – die Eigengewächse entwickeln sich gut.

Wenn Trump der nächste Präsident der Welt werden sollte, dann hat Europa ihn redlich verdient.

Ein Gutes hat das alles: Es kann nicht mehr schlimmer werden, als es schon ist.

Ohne Krieg. Und der wird kommen.