Schlagwörter

, , , , ,

Die westdeutschen Krawall-Muschi-Blogs überschlagen sich förmlich, wenn ein gewisser Lohnsklave – und nebenbei Mietmaul beim Spiegel – seine naiven Ansichten über die Welt äußert.

Das Internet ist nicht das, wofür ich es gehalten habe.

Ist das nicht süß? Wofür hat er es denn gehalten? Für ein schickes Spielzeug?

Das Internet ist kaputt.

Meins nicht. Funktioniert alles. Was meint er mit dieser Sprechblase?

…betrifft auch jene, die glauben, der Totalüberwachung zu entgehen, indem sie Facebook nicht benutzen.

Was kennt er für naive Leute. Ich habe solche dummen Gedanken noch nie gehört. Überwachung ist seit Bestehen der BRD ein zentrales Element. Aber der Genosse Lobo ist auch noch jung. Woher soll er so etwas wissen. Als die Mauer vor seinem Westberliner Biotop fiel, war er zarte 14 Jahre alt.

Ein Irrationalist wie Donald Trump etwa – dessen Kommunikation schlicht nichts mehr mit der Realität zu tun hat – hätte vor zwanzig Jahren nicht als politisch-mediale Figur existieren können.

Ach Sascha – der Trump unterscheidet sich durch nichts von anderen Präsidenten oder Anwärtern. Denn Politik hatte noch nie etwas mit Realität zu tun.

Der Terror von Paris hat ein europäisches Trauma ausgelöst…

Das ist nur seine Wahrnehmung, weil er sich medial selbstbefriedigt. Bei mir ist Paris nur eine Stadt von vielen. Kundus auch. Dort ließ übrigens Oberst Klein über Hundert Zivilisten durch Bomben sterben. Kein Trauma durch Kundus Herr Lobo?

Ich könnte jetzt noch 5000 Wörter schreiben – aber es lohnt sich nicht.

Zum Nachlesen: Wikipedia, FAZ und Spiegel.

P.S. Die Kommentare bei der FAZ sind köstlich.