Schlagwörter

, , , , ,

Lassen wir uns das doch mal auf der Zunge zergehen:

Und nein, er gehe nicht geschwächt zurück in seinen Hauptberuf als Vizekanzler und Wirtschaftsminister einer Großen Koalition.

Irgendwie schmeckt es nach Gülle. Ich analysiere mal das Dummdeutsche aus den Tagesthemen.

  1. Gibt es eine Berufsausbildung für Vizekanzler oder Wirtschaftsminister?     NEIN.
  2. Hauptberuf bedeutet, daß es auch einen Nebenberuf gibt?                          JA.
  3. Vize und Minister – sind das nicht zwei „Berufe“, die den Plural erfordern?    JA.

Nun weiß ich nicht, ob der Lehrer oder die Tagesthemen Krieg gegen die deutsche Sprache führen. Aber das ist auch nicht mehr wichtig.

Advertisements