Schlagwörter

, , , , , ,

Der gemeine Westdeutsche meint damit den Abstand, den jeder zu fremdartig Aussehenden einhalten sollte. Diese westdeutsche Armlänge schützt uns alle vor Übergriffe durch Fremde.

Der Begriff wurde höchstwahrscheinlich durch eine Frau Reker geprägt, die nebenbei auch Oberbürgermeisterin in Köln ist.

Unser Tip: Bei zu kurzen Armen sollte man zwei Armlängen kalkulieren.