Schlagwörter

, , , , , , ,

Aktualisierung am 21.1.! Es geht doch!
Klöckner (CDU): „Für einen solch inszenierten Regierungstalk stehe ich nicht zur Verfügung“

————

Der SWR begründet seine Entscheidung damit, dass SPD und Grüne nicht an den Sendungen teilgenommen hätten, wenn auch Vertreter der AfD eingeladen seien. Man halte die Position von SPD und Grünen zwar für falsch, aber man habe so keine andere Wahl gehabt, sagte SWR-Intendant Peter Boudgoust.

Das arme öffentlich-rechtliche Fernsehen Krawall-Muschi-Medium!

Wenn die CDU konsequent wäre, würde sie auf einen Auftritt verzichten.  Dann hätte der SWR sein Plauderstündchen der Regierungsparteien.

Der MDR ist nicht besser.

Die Bevölkerung nimmt es gelassen zur Kenntnis. Sie wird wohl bei den Landtagswahlen darüber urteilen.

Advertisements