Schlagwörter

, , , , , ,

schachDie zweitbesten Freunde der Westdeutschen haben jetzt das Schachspiel verboten.

Schachspielen sei Zeit- und Geldverschwendung und führe zu Streit zwischen Menschen. „Schach ist wie Alkohol und Glücksspiel, was Gott verboten hat“, antwortete er auf eine Frage in einem Religionssender. Zudem könne Schach süchtig machen.

Nun müßte die westdeutsche Regierung nachziehen. Denn das demokratische Saudi-Arabien wird hofiert. Wie auch die demokratische Türkei als drittbester Freund des deutschen Westens.

Mein Ratschlag an die westdeutschen Machtinhaber:

Verschärft die Sanktionen gegen die bösen Kommunisten in Rußland, die haben Schach sogar als Schulfach.   🙂

Der Islam gehört zu Westdeutschland.  Wie auch Merkel – die in Hamburg geborene Kasner.

Advertisements