Schlagwörter

, , , , , ,

Als die NATO Jugoslawien zerbombte, war die BRD natürlich dabei. Aber schauen wir uns an, was ein Belgrader Arzt zu sagen hat:

Es war am 20. Mai in der Nacht um 1 Uhr. In dieser Nacht ist unsere neurologische Klinik direkt getroffen worden. Drei Patienten sind auf der Stelle tot gewesen. Mehrere sind verletzt. Im Operationssaal der gynäkologischen Klink neben dem neurologischen Gebäude – es hatte gerade ein Kaiserschnitt stattgefunden – haben Mutter und Kind Verletzungen am Gesicht davongetragen.

Ich habe nicht einen Moment lang geglaubt, daß ein Krankenhaus getroffen werden könnte. Keiner von uns hat angenommen, daß so etwas passieren könnte. Es kann keinen Grund geben, der es rechtfertigen würde, ein Krankenhaus und kranke Menschen zu bombardieren. Die Bombardierung eines Krankenhauses ist ein Kriegsverbrechen.

Prof. Miodrag Lazic (46), geschäftsführender Direktor des Krankenhauses Dr. Dragisa Misovic, Belgrad