Schlagwörter

, , , , , ,

Anakondas gibt es nur in Südamerika. Eine friedliche Schlange, die geduldig wartet, daß ein Wasserschwein vorbeischwimmt. Dann wird es langsam eingesaugt – vorher aber getötet.

Offiziell handelt es sich bei „Anakonda“ um ein polnisches Manöver. Doch insgesamt 24 Nationen – NATO-Länder und deren Partner – nehmen teil. Hinzu kommen 1000 Mann der „Schnellen NATO-Eingreiftruppe“.

Es ist aber nicht nur die Größe, es sind auch Zeitpunkt und Ort, die schon vor Beginn der Übung für massive Kritik sorgen: „Direkt vor dem NATO-Gipfel eine solche Übung direkt an der Grenze zu Russland abzuhalten, ist garantiert keine Deeskalation„…

Da hören dann die Gemeinsamkeiten auf. 24 Staaten tummeln sich an Rußlands Grenze. Die BRD ist auch dabei.

Hoffen wir mal, daß sich diese vielen Trachtenvereine dort nicht verlaufen.

Das Zitat stammt von von tagesschau.de

P.S. Die Polen werden sich bestimmt nicht diesen absurden Namen ausgedacht haben:

A-na-kon-da.    Klingt etwas wie   Bar-ba-ros-sa.

Advertisements