Schlagwörter

, , , , , , ,

Inzwischen wird die These, die Syrer flüchteten allein vor Assads »Fassbomben«, nicht vor den von der westlichen Wertegemeinschaft geförderten Kopfabschneidern, nicht mehr so oft wiederholt, am Ziel hat sich nichts geändert. Erstens stellte sich heraus, dass die syrische Armee, auch wegen Rückhalts in großen Teilen der Bevölkerung, nicht so rasch zu besiegen war, wie es die Geldgeber erwartet hatten. Zweitens hat das Eingreifen Russlands seit dem 30. September 2015 den westlichen Strategen und ihren Söldnern ein kleines Stalingrad bereitet.

Bravo Arnold! Ein kurzer und knackiger Text.

Advertisements