Schlagwörter

, , , ,

Die Linke hat eine Anfrage an die Regierung gestellt. Die anderen Parteien interessieren sich kaum für so etwas.

In Deutschland lebten Ende Juni einem Medienbericht zufolge rund 550.000 abgelehnte Asylbewerber. Drei Viertel von ihnen (rund 406.000) seien seit mehr als sechs Jahren im Land …

Seit mehr als sechs Jahren. Aha.

Da stellt sich schon die Frage nach dem Sinn eines Asylverfahrens. Bzw. ist diese Frage schon durch die Fakten beantwortet. Ein Asylverfahren wird durchgeführt, damit die Beamten eine Aufgabe haben.

Andere Funktionen kann ich nicht erkennen. So kommt auch Kritik von der Polizei:

Auch der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, übte scharfe Kritik an der Abschiebepraxis in Deutschland. Es gebe eine „regelrechte Abschiebeverhinderungsindustrie.

Harte Worte. Ist er ein Rechtspopulist? Sollte ihn der Grundgesetzschutz beobachten?

Vieles, was in der BRD geschieht, könnte direkt bei einem Gehirnsturm in einem Kindergarten entstanden sein.

Bin ich jetzt auch ein Rechtspopulist, weil ich die falschen Fragen stelle?

Advertisements