Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Als Ammitschamma erwachte, befand er sich nicht in Europa. Es war ein tunesisches Fischerboot, welches gerade heimwärts fuhr.

Tunesien, ein Land, von dem er noch nie gehört hatte. Ammitschamma schüttelte immer den Kopf, wenn ihn jemand ansprach. Alles war schief gegangen. Was sollte er hier zwischen all den Kamelen?

Eine Woche später war er wieder unterwegs. Diesmal nach Libyen. Dort sollten viele Schlauchboote abfahren.

Nach vier Tagen saß er erneut in einem Schlauchboot – und fast alle Passagiere waren Neger. Ammitschamma hatte noch nie solche schwarzen Menschen gesehen.

Vor ihnen kreuzte ein großes Schiff. Wieder begannen alle, das Gummi mit den Messern zu bearbeiten. Mit Erfolg. Die Mannschaft des großen Schiffes wurde aufmerksam und rettete fast alle.

Ammitschamma landete in Italien. Dort kam er in ein riesiges Lager. Nachts sah er die Sterne funkeln und wünschte sich immer wieder zu seinen Ziegen zurück. Denn mittlerweile waren schon drei Wochen vergangen. Er mußte hier weg.

In der nächsten Nacht kletterte er über den Zaun und lief davon. Vorwiegend nachts. Tagsüber schlief er in Wäldern und Büschen. Dann kamen die Alpen. Ammitschamma folgte einer Gruppe, die zielstrebig ausschritt.

Österreich. Alle jubelten. Nur noch eine Grenze. Dann wären sie da. Im Paradies der Ungläubigen. Die letzten Dollars investierte Ammitschamma in ein Taxi, das ihn bis an die deutsche Grenze brachte. Dort beobachtete er zwei Tage die Gegend und machte sich auf den Weg.

Er landete in Bayern. Als erstes sah er ziemlich große Ziegen mit dicken Eutern. Und diese Ziegen waren braun-weiß gefleckt. Oder ganz braun. Und sie hatten alle eine Glocke um den Hals, die laut bimmelte.

Ammitschamma verkroch sich in die nächste Scheune und schlief ein.

Er wurde unsanft geweckt. Zwei Polizisten zogen ihn aus dem Heu und nahmen ihn mit.

Auf dem Polizeirevier waren alle freundlich. Er wurde mit einem Auto zum nächsten Amt gefahren. Asylbewerberstelle oder so. Die Menschen hier konnten sich schlecht verständigen.

Ammitschamma zeigte seinen syrischen Paß vor, der immerhin 100 Dollar gekostet hatte.

Fortsetzung folgt

Advertisements