Schlagwörter

, , , , , , ,

agarZetsche jammerte im Spätsommer 2015 rum, daß er nicht alle Stellen besetzen könne. Aber dann kam die Rettung – die Flüchtlingswelle.

Aber im besten Fall kann es auch eine Grundlage für das nächste deutsche Wirtschaftswunder werden – so wie die Millionen von Gastarbeitern in den 50er und 60er Jahren ganz wesentlich zum Aufschwung der Bundesrepublik beigetragen haben.

Zitat Zetsche aus der FAZ vom 15.9.2015.

Wo sind sie denn? fragte Die Zeit am 18.8. 2016.

Und heute, ein knappes Jahr später? Arbeiten bei Daimler gerade mal neun Flüchtlinge.

Irgendetwas ist dumm gelaufen.

Aber nun droht die Rettung: VW will über 20.000 Mitarbeiter freisetzen. Sicherlich nur aus Solidarität mit Zetsche.

Der kann aufatmen. Sein Fachkräfteproblem dürfte damit behoben sein.

Advertisements