Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Dieser Begriff ist leicht erklärt: Durch eine Rechtschreibschwäche wurde der Begriff Popelismus verfremdet.

Popelismus bezeichnet eine Tätigkeit, bei der ein Mensch vor Kameras in der Nase bohrt, dann den Popel rollt und schließlich verzehrt.

Bekannt wurde der Begriff durch den Joachim Löw bei der Fußball-WM in Südafrika 2010. ( Suchbegriff Löw+Popel bringt Videos in den Suchmaschinen).

Man unterscheidet zwischen Rechtspopelisten und Linkspopelisten; je nachdem welche Hand benutzt wird.

Popelistische Menschen bekleiden oft sehr hohe Ämter und stehen gern vor Kameras. Von daher ist anzunehmen, daß sie ihre Religion verbreiten wollen.

Advertisements