Schlagwörter

, , , , , , ,

Ich klaue einen Schwerlaster, fahre damit durch die Innenstadt von Westberlin, komme zufällig von der Straße ab und lande auf einem Weihnachtsmarkt.

Es gehen ein paar Buden drauf und etliche Menschen. Dann steige ich gemütlich aus und gehe meiner Wege. Niemand hat mich gesehen , es gibt keine Fahndungsfotos.

Die Polizei stochert im Nebel. Vorübergehend hat man jemanden verhört, der aber nur ein Besucher war.

Niemand hat mich gesehen, weil ich unsichtbar bin.

Mal unter uns: Es kann nicht sein, daß der aus dem Fahrerhaus spaziert, ohne daß die potentiellen Augenzeugen ihn sehen.

Wird er irgendwann im Grunewald gefunden? Als Selbstmörder?

Wir brauchen mehr Überwachung! 24 Stunden – 7 Tage in der Woche!

P.S. Angefangen bei NjuuJork 2001 bis heute haben alle Anschläge der „Terroristen“ eine Gemeinsamkeit: Sie werden nie aufgeklärt…

Warum hat der Idiot nicht seine Ausweise, Pässe oder den Koran im LKW hinterlassen? Warum vergißt er diese wichtige Regel?

Advertisements