Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Schauen wir mal auf die Mitgliederzahlen der einzelnen Bestandteile der Deutschen EinheitsPartei.

Die SPD hatte 1990 noch 943 Tsd. Zur Zeit sollen es noch 440 Tsd. sein – über 50 Prozent weniger.

Die CDU fiel von 790 Tsd. auf stolze 434 Tsd. Auch nicht schlecht.

Linke: 58 Tsd, Grüne: 60 Tsd. und FDP: 53 Tsd.

AfD: 26 Tsd. ( CSU 120 Tsd. – aber nur in Bayern zugelassen, daher bedeutungslos. )

Die DEP kommt also insgesamt auf ca. 1,2 Mio Mitglieder. Wahlberechtigte in der BRD: ca 62 Mio.

Volksparteien gibt es nicht. Alle liegen weit unter einem Prozent der Wahlberechtigten. Zusammen kommen sie auf nicht einmal auf 2 Prozent der Wahlberechtigten.

Wenn man nun noch berücksichtigt, daß die meisten Mitglieder nichts zu sagen haben, dann sieht es traurig aus. Denn letztendlich sind es 10 bis 20 Leute, die die Politik bestimmen.

Das ganze nennt man Demokratie.

P.S. So ungefähr sieht es in allen sogenannten „demokratischen“ Ländern aus.

Advertisements