Schlagwörter

, , , , , , ,

Das war auch mein erster Gedanke nach der Urteilsbegründung zur NPD-Erlaubnis.

Als 1956 die KPD verboten wurde, hatte sie so um die 5 Prozent der Wählerstimmen.

Das Ergebnis des Verfahrens mag der eine oder andere als irritierend empfinden«, räumte der Präsident des Verfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, am Dienstag ein. Ein Parteiverbot sei jedoch »kein Gesinnungs- oder Weltanschauungsgebot«.[Zitat aus Junge Welt]

Doch das ist es sehr wohl. Und die Gesinnung und Weltanschauung der Eliten in der BRD gründete sich nun mal im Dritten Reich. Das hat dieses Urteil bewiesen.

Die westdeutschen Krawall-Muschi-Medien/ -blogs verteidigen das Urteil noch. Müssen sie auch – schließlich gehören sie zu den Besiegten.

Advertisements