Schlagwörter

, , , , , , , ,

Trump wird aktiv. Innerhalb einer Woche dreht er sich um 180 Grad. Oder wurde gedreht.

Das Potential für einen Weltkrieg ist da. In Syrien bedroht er die Russen, In Nordkorea natürlich die Chinesen. Ach – vergessen wir die Ukraine nicht.

Läuft die Wirtschaft so schlecht im Kuhjungenland? Denn warum man plötzlich in drei verschiedenen Regionen zündelt, muß Gründe haben. Die erfahren wir nicht. Wir können nur mutmaßen.

Aber halten wir uns an Erfahrungswerte. Rüstung und Krieg bringen für viele Unternehmen exorbitante Gewinne. Und ein schöner Krieg braucht und verbraucht Waren, Güter und Menschen.

Konsumrausch.

Wer Gewinne machen will, der muß verkaufen. Und der zuverlässigste Konsument ist der Staat. Der kann sich unbegrenzt verschulden, da er selbst diese bunten Scheinchen druckt, für die man (fast) alles kaufen kann.

Krieg bedeutet also nur, daß mal wieder exzessiv umverteilt wird. Von Unten nach Oben. Denn manchmal versucht der Staat sogar, seine horrenden Schulden abzuzahlen. Er erhebt neue Steuern, Zwangsabgaben und anderes.

Wenn man alles rein wirtschaftlich betrachtet, dann ist ein großer Krieg überfällig.

Aufgeklärt über diesen Mechanismus wird der treudumme Wähler natürlich nicht.

Es sei denn, er liest hier.

Advertisements