Schlagwörter

, , , , , ,

In Billbrook haben 98 Prozent der Kinder einen Migrationshintergrund, auf der Veddel 93,1 Prozent und in Hammerbrook 91,5 Prozent. Auf Platz vier folgt Steinwerder mit 87,7 Prozent. Platz fünf belegt der Stadtteil Harburg. Hier haben 82,2 Prozent der unter 18-Jährigen eine Migrationsgeschichte. In Wilhelmsburg sind es 78,9 Prozent, in Neuallermöhe 78,1 Prozent. Auf Rang acht liegt Rothenburgsort mit 77,6 Prozent. Es folgt Jenfeld mit 74,9 Prozent, nur knapp vor Billstedt mit 74,8 Prozent.

Hoffentlich hat man da nicht die vielen Ossis aus Dunkeldeutschland mitgezählt.

Die Prozentzahlen sind schon beeindruckend. Noch besser die Kommentare der Hamburger.

Aber zum Trost für die Hamburger: In Westberlin sieht es nicht anders aus.

P.S. Ich hatte schon mehrmals berichtet, daß die westdeutschen Gutmenschen nach Vorpommern flüchten. Darum mache ich auch keine Werbung mehr für Vorpommern. Dort liegt der westdeutsche Migrantenanteil in einigen Gegenden weit über 50 Prozent.

Alle Wessis flüchten in den Osten. Warum?

Advertisements