Schlagwörter

, , , , , ,

Da wurde ein Schwuler am Herrmannplatz angegriffen. Das waren garantiert Ossis. Diktaturgeschädigte.

Dagegen spricht, daß kein Ossi freiwillig den Herrmannplatz besuchen würde.

Leider wurden zur Nationalität der Angreifer keine Angaben gemacht.

Nach Angaben des 35-Jährigen sei er gegen 14.50 Uhr auf dem Hermannplatz an der Gruppe, seiner Vermutung nach eine Familie, vorbei gelaufen und sei von den Frauen und Kindern wegen seiner sexuellen Orientierung und wegen eines an einer Halskette getragenen Kreuzes beschimpft und beleidigt worden. Die Männer der Gruppe sollen ihn dann geschlagen und getreten und einen Finger umgeknickt haben.

Das waren die Ossis. Die haben Großfamilien und lungern nur rum. Können die nicht einfach die blühenden Landschaften bestaunen?