Schlagwörter

, , , , , ,

Sie nennen sich „Wissenschaftler.“ Und sagen die Ergebnisse der BTW 2017 voraus – bis auf eine Stelle nach dem Komma.

Es darf gelacht werden.

Zur AfD gibt es keine Voraussage. Die sind noch zu frisch für „wissenschaftliche“ Methoden. Aber immerhin läßt man sich einen Spielraum von Null bis Zehneinhalb Prozent. Reserviert für die sonstigen Parteien. Mittendrin die AfD.

Unsere Prognose wird vor dem 24. September nicht mehr angepasst und wird womöglich weiter von dem tatsächlichen Wahlergebnis abweichen als Umfragen, die kurz vor dem Wahltag durchgeführt werden. Das macht sie aber keineswegs wertlos.

Wertlos. Das trifft es genau. Das ist auch keine Wissenschaft – sondern Spinnerei.

Eine private „Hochschule“. Hier kann man den Quatsch nachlesen. Sehr amüsant.

P.S. In den bevölkerungsreichsten Bundesländern bekommen die Sonstigen zwischen 10,6 und 16 Prozent.  Bundesweit aber nur 10,5 Prozent. Nur drei Bundesländer liegen unter 10,5 Prozent: Niedersachsen, Hessen und Hamburg.

Ein Vierklassen-Schüler aus der DDR würde diese mathematische Unmöglichkeit selbst ohne Taschenrechner bemerken.

Professor Kayser sollte sich mal einen Taschenrechner kaufen – denn Mathematik ist nicht seine Stärke. Die ist wirkliche Wissenschaft.

Kayser wäre ein prima Trekkerfahrer oder Melker geworden – in der DDR.

In der BRD ist man Professor, wenn man seinen Namen tanzen kann.

Advertisements