Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Die allseitige Überwachung in dieser Diktatur läßt mich darüber nachdenken, ob es sinnvoll ist, daß die demokratische Polizei morgens um sechs meine Tür eintritt.

Ist es nicht.

Ich verabschiede mich so langsam von der Diktatur. Bis 1989 lebte ich in Freiheit und hatte nie Angst.

Der Pfaffenstaat BRD mit seiner Inquisition hat das verändert.

Kann sein, daß ich demnächst die ganze Zwischennetzseite lösche – ich habe damit begonnen. 2597 Artikel werden dann verschwinden. Das ist auch gut so.

Mein Leben in der Diktatur begann 1990. Am 3. Oktober.

Die Rumpelkammer ermöglicht weiterhin Zugriffe.

Advertisements