Schlagwörter

, , , , , , ,

Die Unternehmen teilten mit, das Vorgehen werde möglicherweise dazu führen, dass es zu Engpässen bei der Versorgung mit Eiern kommt.

Gut, daß ich selbst zwei Eier habe.  😉

Angeblich wurden die Ställe mit irgendwelchen Giften gereinigt – so wie damals der Dschungel in Vietnam.

Nun gibt es doch diese grünen Bio/ Freilandeier. Also Eier von glücklichen Hühnern, die im Grünen picknicken. So wie auf dem Hof meiner Oma.

Muß man da mit Gift rumspritzen?

Der Skandal sei „kein Skandal der Biohaltung“, betonte Göring-Eckardt. „Vielmehr haben Reinigungsmittelhersteller aus Belgien und womöglich auch den Niederlanden mit Insektiziden gepanscht.“

Die grüne Bäuerin KGE meint das, was sie sagt.

Die freilaufenden Hühner wurden also mit Insektiziden bespritzt. Durch irgendwelche Belgier oder Holländer.

Ich weiß nicht, ob ich so etwas lesen will.

Hier der Artikel bei spon.de.

Advertisements